Gestrickte „Sweet Baby Cap“ Mütze

Die Kleinen wachsen ja so schnell, dass man immer wieder schneller als man denkt neue größere Sachen braucht … gefühlt ist das ja manchmal über Nacht. Aber diesmal wollte ich schneller sein und schon mal eine Mütze „vorstricken“.

Es gibt ja wirklich viele niedliche Sachen für die Kleinen, aber warum muss das denn immer alles aus Polyacryl sein??? Na was für ein Glück das ich Stricken kann ;-))) und so bei Material und Aussehen völlig frei bin …

sweet_baby_cap

Auf die Anleitung bin ich durch Zufall bei Feinmotorik aufmerksam geworden, da sie so ein schönes Exemplar nach der Anleitung gestrickt hat.

Die norwegische Anleitung findet ihr über Ravelry bzw. auf Englisch auch gleich hier auf dem norwegischen Blog. Sie hat sich super schnell und einfach an 2 Abenden stricken lassen und ist durch die Ab- und Zunahmen auch nicht langweilig geworden.

Ich habe genau ein 50g Knäuel der Online Starwool Design Color verbraucht und mich beim Stricken und auch jetzt über den schönen Farbverlauf gefreut. Das Knäuel hat wirklich bis auf die letzten cm noch für die Bindebändchen gereicht. Die musste ich leider auf Grund des Garnmangels häkeln, denn für iCord-Bändchen hätte es auf keine Fall mehr gereicht.

Da meine Maschenprobe (20 Maschen auf 10 cm) nicht ganz gepasst hat, habe ich nur 121 Maschen angeschlagen, damit aber eine recht reichliche Mütze für meinen 1-Jährigen raus bekommen. Den Rand habe ich mit 3er Nadeln und den Rest der Mütze mit 3,75er Nadeln gestrickt. Zusätzlich habe ich noch eine Zunahmerunde weg gelassen.

Jetzt hat mein Kleiner eine schöne neue und sehr weiche Mütze für den Winter, die sogar noch ganz gut zur türkisen Winterjacke passt.

Liebe Grüße,

Anja

  • Anleitung: kostenlose englische Anleitung hier
  • Garn: ein 50g Knäuel Online Starwool Design Color (100% Merino extrafein superwash mit Design – Farbverlauf, 50 g = 125m, Farbe 204, Nadel 3,5-4,5)
  • Nadelstärke: 3 und 3,75
  • Schwierigkeitsgrad: mittel (man muss sowohl Zu- als auch Abnahmen stricken können)
  • Dauer: 2 Abende
  • Verlinkungen: Stricklust, Creadienstag

2 Gedanken zu „Gestrickte „Sweet Baby Cap“ Mütze

  1. zauberflink

    Toll!
    Ja, ich finde auch dieses Plastik auf dem Kopf ganz besonders unangenehm – wie dann immer die Haare fliegen und es so knistert. Wie gut, wenn man stricken kann ;-)
    Ich habe diese Art von Mützen bei meinen Kindern auch geliebt – sie halten einfach alles schön warm – Stirn, Ohren und Nacken.
    Liebe Grüße von Lena

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Naja ich finds fast schlimmer, dass man unter so „Plastik“-Mützen auch viel mehr schwitzt und das macht die Kleinen ja gerade im Winter noch anfälliger.
      Schon praktisch wenn man stricken kann ;-)) Die Mützenart hatte mir auch gleich zugesagt, schön über die Ohren und der kleine Mann kann sie nicht wieder selbst absetzen, denn das ist bei uns hier eher das Problem.
      Liebe Grüße, Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.