Wickel-Fusssack für den Buggy (mit kleinem Tutorial)

Wir brauchten etwas Wärmendes für unseren Kleinen, was ihn auch im Buggy an den nun langsam wirklich kälter werdenen Tagen warm hält. Eine Decke geht schon, aber wird natürlich gern weggestrampelt. Da es ja grad morgens kälter ist als vielleicht gegen Mittag/ Nachmittag wollte ich natürlich auch gern ein wenig variabel sein.

Entstanden ist so eine Art Wickel-Sack für den Kinderwagen bzw. Buggy.

fussack_zum_wickeln

Da der Fussack eher für den Übergang gedacht ist, besteht er theoretisch nur aus 2 Stoffschichten – 1 bedruckter Baumwollstoff für Aussen und grüner Fleece für die Innenseite.

Als „Schnittmuster“ habe ich einen vorhandenen Schlafsack verwendet, der noch recht reichlich war und diesen noch zusätzlich verlängert. Der fertige Wickel-Fussack besteht dann aus 3 Teilen: 1 Mittelteil (unten und an den Schultern länger als die seitlichen Wickelteile, da dort noch Druckknöpfe zum Verschliessen angebracht werden sollen) und 2 spiegelgleiche Wickelteile.

1: Hier könnt ihr sehen wie die Schnittteile aus Aussenstoff dann in etwa aussehen – diese 3 Teile müssen zusätzlich noch einmal aus Innenstoff (Fleece) zugeschnitten werden (für das Mittelteil hatte ich nicht genug hellen Nilpferdstoff, deshalb habe ich unifarbenen grünen Stoff verwendet)

2-3: So wird der Wickel-Fussack dann „geschlossen“ wenn er fertig ist

tutorial123

Nun werden erst einmal Aussen- und Innenstoff der „Wickelteile“ rechts auf rechts zusammengenäht.

4-5: Es werden jeweils nur die mit Klammern zusammengsteckten Seiten genäht. Jeweils die langen geraden Seiten offen lassen, denn die werden dann beim Zusammennähen des gesamten Fussackes mit geschlossen.

6: Beide Teile wenden und gegebenenfalls absteppen.

tutorial456

Jetzt wird eigentlich auch schon der Fussack zusammengesetzt.

7: Legt dazu den Aussenstoff des Mittelteils (bei mir leider auch grün wie der Fleece-Innenstoff) und die beiden fertigen Wickelteile rechts auf rechts zusammen

8: Darauf achten, dass ihr die Schulterstege etwas einklappt, damit sie später nicht aus Versehen mit festgenäht werden.

9: Nun kommt darauf der Fleece-Innenstoff und alles wird rundherum komplett zusammengenäht – bis auf eine etwas größere Wendeöffnung am unteren Ende des Fusssackes

tutorial789

Nun braucht ihr nur noch alles wenden, gegebenenfalls bügeln und noch einmal rundherum absteppen (dabei wird die Wendeöffnung gleich mit geschlossen).

tutorial10

Die Schulternähte habe ich bewusst offen gelassen und Druckknöpfe angebracht, um das spätere Anziehen zu erleichtern.

fussack_unten

Zusätzlich habe ich auch an einer Seite und Unten noch Druckknöpfe angebracht, damit man den Fusssack auch gut schliessen kann.

Da wir eine Kinderwagen mit 5-Punkt-Gurt-System haben, habe ich nach den Maßen unseres Kinderwagen-Modells noch Gurtschlitze (sehr große Knopflöcher) genäht.

fussack_gurte

Unser Elch modelt heute mal ein wenig, damit ihr euch besser vorstellen könnt, wie das Ganze dann in live aussieht (dann natürlich auch mit dem Kinderwagen-Unterteil ;-)))). Entweder ganz offen:

fusssack

Oder an den Seiten und Unten komplett geschlossen:

fusssack_geschlossen

Wenn es dem Kind obenrum zu warm werden sollte, kann man den Wickel-Fussack auch nur oben ein wenig öffnen:

fussack_zum_wickeln

Jetzt werden wir mal sehen wie sich der Wickel-Fussack so im Alltag bewährt, denn er ist erst am Wochenende fertig geworden.

Die erste Testfahrt war auf jeden Fall schon mal ganz gut. Es dauert natürlich ein wenig den Kleinen „einzupacken“, aber er hatte es dafür schön warm. Von der Länge her wird der Fussack auch noch länger passen, jedoch hätte er wohl ein bisschen breiter bzw. weiter sein können.

Ich bin auf jeden Fall schon mal ganz zufrieden. So für den Übergang wird es reichen, denn lange lässt sich der Kleine Mann eh nicht mehr im Wagen herumschieben, hier wird nämlich schon fleißig das Laufen geübt.

Das wars erst mal wieder von mir,

eure Anja

Verlinkungen: Credienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.