Gekräuselter 2/3-Tellerrock mit Nahttaschen

Bevor der Sommer nun wirklich vorbei ist, muss ich euch noch unbedingt meinen neusten Rock zeigen. Naja erst ist schon seit ein paar Wochen fertig, deshalb konnten wir auch im Urlaub ein paar Fotos davon machen.

schwingenderRock

Einen dünnen Jeansstoff mit Punkten hatte ich mir bei einer Rabattaktion bei Frau Tulpe schon vor einer Weile mitbestellt. Der Plan war auf jeden Fall, dasss daraus ein Rock werden sollte.

Einen Tellerrock hatte ich schon zu Beginn meiner „Nähkarriere“ mal genäht, nur war der gehörig schief gegangen und viel zu weit. Mit dem Punkte-Jeans wollte ich dem Tellerrock aber nochmal eine Chance geben.

Ich hab mich dann für einen gekräuselten 2/3-Tellerrock entschieden, eine schöne Übersicht mit Berechnungen gibts hier bei von mri. Sie schlägt eine Zugabe von 5 cm zum Poumfang vor, um den Rock bequem anziehen zu können. Naja ich war etwas skeptisch ob das reicht und habe 15 cm zugeben. Naja das Ende vom Lied ist leider, dass 15 cm wohl doch zu viel sind, denn nun kräuselt sich der Rock oben am Gummibund doch sehr. Merke: Das nächste mal werdens nur 5 cm.

punkterock

Ich hab den 2/3 Rockteller dann geteilt und noch Nahttaschen eingenäht. Ein schönes Tutorial gibts bei Elle Puls.

Oben hab ich einen 15 cm breiten Streifen (in der Häfte gefaltet) als Bund angenäht und einen Gummi eingezogen.

jeansrock

Ein bisschen Bammel hatte ich dann noch vor dem Rocksaum. Aber zum Glück hab ich mal irgendwo folgenden Tipp gelesen: Einfach mit der Overlock und leichter Kräuselung (wirklich nur leicht) versäubern, einmal umschlagen und dann mit der normalen Nähmaschine und Geradstich ganz normal festnähen. Das hat bei mir wirklich super und ohne Probleme geklappt. Da hat sich nichts gewellt oder am Ende nicht gepasst.

tellerrock

Ich mag meinen neuen Rock wirklich sehr, er ist so schön leicht und durch die Tellerform kann man auch nicht so schnell unter den Rock schauen, selbst wenn man sich mal so auf den Boden flätzt.

Einziger kleiner Nachteil an dem Rock ist leider, dass ich ihn nie ungebügelt tragen kann, denn durch den Gummibund und die daraus folgende Kräuselung entstehen beim Trocknen richtig viele Falten.

Das wars für heute mal wieder von mir,

eure Anja

Zusammenfassung:

  • Anleitung: gekräuselter 2/3-Tellerrock nach einer Berechnung von von mri, mit Gummibund und Nahttaschen nach einem Tutorial von Elle Puls
  • Stoff: 1,5 m leichter Jeansstoff von Frau Tulpe
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Dauer: ein Nachmittag
  • Verlinkungen: MMM

2 Gedanken zu „Gekräuselter 2/3-Tellerrock mit Nahttaschen

    1. anja Artikelautor

      Danke dir Martina.
      Ja bei mir stand er auch schon lange auf der To-Sew-Liste.
      Mit Gummibund ist es auch ein recht schnelles Projekt.
      Liebe Grüße, Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.