Gehäkelter roter Laceschal … oder … was lange währt, wird endlich fertig

Jaja … so lange hab ich wohl noch nie an einem Projekt „rumgewerkelt“. Mein erstes Lace-Projekt, ein roter Schal, hat lange auf seine Vollendung warten müssen. Naja zum Glück hat meine Mama ja jedes Jahr erneut Geburtstag ;-)))

Begonnen habe ich den Schal tatsächlich im Sommerurlaub 2014 und schon da zeichnete sich ab, das es wohl länger dauern könnte. Im September 2014 konntet ihr dann schon bei meiner Häkel-Projekte-to-go Tasche einen Blick darauf werfen. Ein paar Monate später, im November, war er eines von zu vielen angefangenen Sachen. Ich arbeitete immer mal wieder ein bisschen daran, aber irgendwie schien er nie fertig zu werden.

lace_haekeln

Dann irgendwann war das erste gewickelte Knäuel fast aufgebraucht, der Schal aber immer noch nicht fertig … und so lag er dann noch länger, andere Projekte wurden angeschlagen und fertiggestellt … nur der arme Schal nicht.

lace

Glücklicherweise bekam ich dieses Jahr zum Geburtstag einen Wollwickler und eine Haspel und der ewig vergessene Schal bekam seine Chance. Knäuel gewickelt, ca. 10g davon verhäkelt und fertig war der Schal … hat nur einen Abend gedauert … ja manchmal ist es so … oder vielleicht häkele ich inzwischen auch einfach so wahnsinnig schnell … ??!!

lacetuch

Das war die Geschichte des roten weichen Lace-Schals, auch ein oder zwei Geburtstage später als geplant, hat sich meine Mama noch darüber gefreut. Sie wusste ja nicht, dass sie ihn hätte schon etwas eher bekommen sollen … naja jetzt wohl schon ;-)))

lace_crochet

Das gute Stück ist ca. 35cm breit und 150cm lang, lässt sich also bequem einmal um den Hals tragen. Gehäkelt hab ich den Schal nur mit einer 3er Nadel, damit er nicht zu „löchrig“ wird.

lacemuster

Als Muster habe ich mich für ein einfaches, aber, wie ich finde, recht wirkungsvolles Muschelmuster entschieden, leider weiß ich nicht mehr so recht woher. Alle Reihen werden gleich gehäkelt und das Muster besteht einfach aus *1 Stäbchen – 1 Luftmasche – 3 Stäbchen* welche alle zusammen immer wieder in den Luftmaschenbogen der Vorreihe gehäkelt werden. Durch das „Ungleichgewicht“ der Stäbchen der Muschel wirkt das Muster ein wenig komplexer und man denkt zu Beginn jede Reihe wird anders gehäkelt. In Runden gehäkelt klappt das Muster so dann natürlich nicht.

rotes_Lacetuch_haekeln

So das ist für heute das Ende der Geschichte …

Liebe Grüße,

eure Anja

Zusammenfassung:

  • Anleitung: Muschelmuster *1 Stäbchen – 1 Luftmasche – 3 Stäbchen* immer in Luftmaschenbogen der Vorreihe
  • Garn: ca. 110g Drops Lace (70% Alpaka, 30% Seide, 100g Strang ca. 800m, Farbe 3620 rot)
  • Nadelstärke: 3
  • Größe: ca. 35 x 150 cm
  • Dauer: reden wir nicht von ;-)))
  • Verlinkungen: Häkelliebe, Maschenfeins „Auf den Nadeln im August 2016“, Häkelline, RUMS

6 Gedanken zu „Gehäkelter roter Laceschal … oder … was lange währt, wird endlich fertig

  1. Alex

    Der Schal sieht supercool aus.
    Eine Frage zum Muster….
    *1stäbchen-1luftmasche-3stäbchen*
    Heißt
    1 stb * 1 lm 4 stb*. ….. Oder?

    Grüße

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Danke Alex, naja die kurze Beschreibung des Musters ist vielleicht nicht ganz eindeutig.
      Ich versuchs nochmal:
      Es werden nur sogenannte „Muscheln“ gehäkelt: Eine Muschel setzt sich aus *1Stb + 1LM + 3 Stb* zusammen, welche in die Luftmasche einer Muschel der Vorreihe gehäkelt wird … usw. *1Stb + 1LM + 3 Stb* in LM der nächsten Muschel der Vorreihe usw.
      Hier bei we are knitters wird ein ähnliches Muschelmuster gehäkelt, nur statt wie bei dem von mir verwendeten Muster setzt sich dort eine Muschel aus *2Stb + 3LM + 2Stb* zusammen und so sieht dort jede Reihe gleich aus.
      Ich hoffe ich konnte dir helfen, ansonsten zeichne ich es nochmal auf.
      Viele Grüße, Anja

      Antworten
  2. Punktemarie

    So ist das eben manchmal einfach… Da liegt etwas ewig, für das man eigentlich gar nicht lange gebraucht hätte :-) Kenne ich auch. :-)

    Aber es hat sich gelohnt, der Loop,sieht toll aus… Diese Farbe alleine… Toll. Deine Mutter hat sich sicher ziemlich gefreut.

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    P. S.mHab übrigens im der Häkeltasche angefangen :-) von meiner zweiten Decke waren genug Reste übrig :-)

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Na da bin ich ja froh, dass es nicht nur mir so geht ;-), dafür war aber bei mir dann die Freude umso größer, als das Tuch endlich fertig war.
      Das war mir doch fast klar das du bei deinen Resten bestimmt fündig wirst, da bin ich schonmal gespannt auf dein Täschchen.
      Ganz liebe Grüße zurück, Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.