Häkeldecke 2016 – die Hexagone hüpfen zügig von der Nadel

Nach meinen seeehr ausführlichen Berichten über meine Pläne für meiner Häkeldecke 2016, möchte ich euch nun zeigen wie es denn so mit der Umsetzung in die Praxis geklappt hat … das ist ja meist so eine Sache … Theorie und Praxis halt …

farben_hexagons

Also ich häkele immer noch Hexagone nach der Anleitung von Sandra Cherryheart mit einer 3,5er Häkelnadel und dem 100% Baumwollgarn ONline Sandy Big. Die Farbzusammenstellung ist auch geblieben, soweit also alles beim Alten.

Geplant waren ja 5 x 7 Grannys, also 35 Stück insgesamt um eine schön große Decke zu bekommen. Ich wollte ein Granny pro Woche häkeln um so noch genügend Zeit am Ende des Jahres für das Zusammenfügen zu haben.

häkeln_hexagons

Aktuell haben wir Kalenderwoche 9 und ich habe sogar schon 11 Hexagone gehäkelt, habe also schon die ersten Wochen des Jahres mit aufgeholt, die für die Planung verstrichen waren. Meist greife ich wahllos in meinen Wollbeutel und ziehe eine Farbe heraus, scheinbar liegen wohl viele dunkeltürkise Knäuel oben …

Leider klappt es nicht ganz so gut genau ein Knäuel pro Hexagon zu verwenden. Am Anfang hab ich immer erst mal so lange gehäkelt bis das Garn alle war. Mit manchen Knäulen schaffe ich 10 Runden, habe dann aber nicht mehr genug übrig um die Hexagone am Schluss gleich mit zu verbinden – auch blöd. Aber bei 9 Runden habe ich noch einiges an Garn übrig (die Restknäuel habe ich hier mal recht (un)auffällig unter den Hexagonen versteckt).

Ich hab mich schließlich für 9 Runden entschieden, um nicht doch noch bei jedem zweiten Hexagon ein neues Knäuel mit beginnen zu müssen. Mal sehen was ich am Ende mit den ganzen Resten mache …

hexagon_decke

Man sieht auf dem probeweise ausgelegten Bild auch ganz gut, das die Hexagons nicht gleich groß sind und auch die Anordnung ist noch nicht final … ich wollte nur mal sehen wie die „Decke“ schon aussehen könnte. Da ich insgesamt nur 2 Knäuel gelb habe, muss ich das definitiv nachkaufen.

Ich hatte auch schon die Idee, die Farbe so wie einzelne Blüten anzuordnen, so in der Art wie hier, dann bräuchte ich auf jeden Fall nicht so viel gelb nachkaufen, welches ich dann für die Mitte nehmen würde … aber das ist bis jetzt nur eine Idee … mal sehen.

hexagon_stapel

So das wars jetzt erst mal mit meinem ersten Zwischenstand, ich bin ganz zufrieden, ich häkel dann mal weiter.

Eure Anja

Verlinkungen: Auf den Nadeln im März, Jahresdecke 2016 bei Herzensüß, Creadienstag, Häkelliebe

8 Gedanken zu „Häkeldecke 2016 – die Hexagone hüpfen zügig von der Nadel

    1. anja Artikelautor

      Danke Steffi. Die Idee mit den Blumen ist nur vorläufig. Ich versuche gerade die Farben so zu wählen, dass ich bis zum nächsten Zwischenstand vielleicht schon mal zeigen kann, wie das aussehen könnte. Mal sehen ob das dann auch überhaupt so wird wie ich mir das so vorstelle bei den großen Hexagonen :-)
      Liebe Grüße, Anja

      Antworten
  1. Punktemarie

    Hallo liebe Anja,

    die Decke wird richtig schön, die Farben gefallen mir total gut :-) Bin gespannt, wie die Decke fertig aussieht. Sie könnte auch was für mich sein. Diese Grannies machen ja einfach süchtig, hätte ich nicht gedacht… Aber die machen richtig Spaß :-)

    Viele liebe Grüße, Brigitte

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Liebe Brigitte,
      Oh ja ich bin genauso gespannt wie du, übrigens auch auf deine schöne Decke :-)
      Ja süchtig macht das Granny- bzw. Hexagon häkeln auf jeden Fall, gerade auch wenn es einfache Muster sind finde ich. Das ist wohl auch der Grund warum ich so gut voran komme.
      Viele liebe Grüße,
      Anja

      Antworten
  2. Ute

    Die Farbkombi finde ich ganz große Klasse. Ich kann mir nur nicht recht vorstellen, wie groß die Sechsecke sind (wenn ein Knäuel pro Stück dahinschwindet wohl größer als es auf den Bildern scheint). Auf das Endprodukt bin ich schon sehr gespannt!

    Liebe Grüße,
    Ute

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Danke dir, Ute.
      Oh diese Info fehlt tatsächlich in dem Beitrag. Ich hab gerade nochmal nachgemessen – mit neun gehäkelten Runden haben die Hexagone eine Durchmesser von 22 cm, also schon fast Tellergroß.
      Beim nächsten Zwischenstand versuche ich mal Fotos mit einzubauen, aus denen die Größe besser ersichtlich wird.
      Liebe Grüße,
      Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.