Auf den Nadeln im Januar 2016 … von Lace- bis Textilgarn

Langsam komme ich wieder etwas mehr zum Stricken und Häkeln. Abends auf dem Sofa geht ein leichtes Projekt schon wieder ganz gut nebenbei und mittags wenn der kleine Mann schläft, dürfte es auch schon mal wieder etwas anspruchsvolleres sein … an die Müdigkeit durchs nächtliche Aufstehen habe ich mich anscheinend ganz gut gewöhnt (mal mehr und mal weniger) und so kehrt auch die Kreativität und Schaffenslust wieder zurück.

Auf meinen Nadeln liegen auch wieder ganz schön viele Projekte … von ganz dünnem Lace-Garn, über normale Baumwolle bis hin zum Texilgarn, welches ich tatsächlich das erste (und auch wohl das letzte Mal) verarbeite.

Als kleinen Neujahrsvorsatz habe ich mir zumindest vorgenommen, immer erst mal mindestens ein großes Projekt zu beenden bevor ich ein Neues anfange. Naja mein System hat noch Lücken, beispielsweise beim Fäden vernähen oder kleineren Projekten. Mal sehen wie ich das so handhabe. Mein Ziel ist zumindest, so nicht mehr unzählige Projektkörbe rumliegen zu haben und so meinen geringeren Platz und Zeit sinnvoller zu nutzen. So ein kleiner Mensch holt schon einiges aus einem raus, so in Punkto Effektivität.

Mein Projekt welches bisher nur in meinem Kopf existiert ist eine Mütze aus dieser Wolle. Dazu müsste ich mich aber erst einmal in Rundstricken mir Magic Loop oder Maschenspiel herantasten und zusätzlich soll die Mütze auch noch 2-farbig werden, so als Art Farbverlauf.

strickmütze

Nachdem ich nun auch endlich meine diagonal gestrickte Babydecke fast fertig hatte, naja alles bis aufs Fäden vernähen, konnte ich mir ein neues größeres Projekt suchen. Im Juli voriges Jahres hab ich euch den Anfang gezeigt, im August hatte ich sogar schon über die Häfte geschafft und dann ruhte das Ganze erst mal bis Ende des Jahres.

strickdecke

Kurz vor Weihnachten wurde mir dann mein gehäkeltes Half-Square Granny Tuch langsam zu kühl und ich wollte gern eines aus dickerer, schön warmer Wolle. Nach etlichen Teststücken, hab ich mich dann fürs Stricken eines einfachen Dreieckstuches entschieden, aber nach einer etwas anderen Technik als bei meinem ersten gestrickten Dreickstuch mit der grün-lila Baumwolle.

stricktuch

Auch hier müssen nur noch die Fäden vernäht werden, …

… deshalb hab ich ein neues aktuelles Projekt, welches eigentlich ein altes Projekt ist, dass ich schon im Sommerurlaub 2014 angefangen habe … ein Lace-Häkel-Schal. Hier und hier hatte ich ihn euch schon mal gezeigt. Der erste Strang Lace-Garn ist schon verhäkelt und seitdem lag das Projekt hier still. Nun habe ich eine Haspel und eine Wollwickler bekommen und gleich mal fleißig das Lace-Garn gewickelt. Nun kanns wieder weiter gehen mit diesem Schal.

lacetuch

Eine ganze Weile hatte ich hier auch schon Textilgarn rumliegen. Ich wollte das schon ewig mal ausprobieren, hatte nur noch nicht die passende Idee was daraus werden sollte. Da sich hier so mit der Zeit immer mehr Spielzeug vom kleinen Mann ansammelt und rumliegt, häkele ich einen Spielzeug-Korb. Der Einfall war gut, leider macht mir das Häkeln mit einer 12er Nadeln und dem dicken Garn so überhaupt keinen Spass, alles in allem sehr anstrengend für die Hände.

häkelkorb_textilgarn

Das ist sicherlich mein erstes und letztes Projekt mit Textilgarn. Ich weiß gar nicht wie man Häkelanfänger mit so etwas fürs Häkeln begeistern kann, ich wäre jedenfalls so abgeschreckt gewesen und hätte wohl nie wieder eine Häkelnadel in die Hand genommen…

haekeldecke

Als Groß-/Jahresprojekt möchte ich auch ein etwas älteres Projekt wiederbeleben, die Wohnzimmerdecke, auch schon gut 1,5 Jahre her. Mir gefällt der Anfang schon ganz gut, allerdings hab ich keine Lust später immer die ganze Decke mit zu halten wenn ich weiter bin. Aus diesem Grund werde ich wohl ribbeln, wenn ich mich denn überwinden kann, und eher eine Granny Square Decke häkeln. Der Plan ist noch nicht ganz ausgereift, mal sehen wie ich mich letztlich entscheide.

pixelkissen

Und schließlich möchte ich aus diesen kleinen Pixelsquares eine Kissenhülle häkeln. Der Großteil ist geschafft, allerdings wenn ich die Fäden so sehe …

Mein Ziel ist es von diesen 7 Projekten mindestens 4 abzubauen, d.h ich möchte auf jeden Fall bis Februar bei den beiden fertig gestrickten Sachen die Fäden vernäht haben und dann noch im besten Fall 2 weitere Projekte beenden. Das sollte eigentlich schaffbar sein, je nach vorhandener Zeit, so viel fehlt ja bei einigen Projekten gar nicht mehr.

Das wars erst mal von mir,

eure Anja

Verlinkungen: Auf den Nadeln im Januar und Creadienstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.