Hochstapeln für die Kleinen …

Irgendwie bin ich gerade im Häkel-Näh-Strick-Modus auf Baby und Kindersachen fixiert … woran das wohl liegen mag?! Auf jeden Fall brauchten wir ein Geschenk für einen kleinen Mann zum ersten Geburtstag. In diesem Alter sollte laut Internetrecherchen das Stapeln und Sortieren wohl ganz hoch im Kurs stehen … naja eigene Erfahrungen kann ich da ja bis jetzt noch nicht aufweisen. Ich entschied mich also es mal mit einem Stapelturm aus Stoff zu probieren … Anleitungen gibt es ja einige im Netz.

stapelturm_stoff

Nur habe ich nicht ganz bedacht wie aufwändig es sein könnte Stoffringe zu nähen. Eine sehr schöne Variante, aber sehr zeitaufwändig hab ich hier gefunden, allerdings ohne richtige Vorlagen. Oder ihr kauft euch das Ebook von Farbenmix. Leider war ich etwas spät dran, deshalb hab ich weiter nach einer einfacheren Variante gesucht und bin bei Dawanda fündig geworden. In der kostenlosen Anleitung von Frlein Pusteblume werden allerdings die Ringe sehr unschön geschlossen, so dass ich kurzerhand aus den Ringen einfach eine Art Nackenhörnchen gemacht habe. Die kann man nämlich auch wenden nachdem man nur eine kleine Wendeöffnung gelassen hat. Das klappt leider bei einen Ring nicht, wie ich nach einigen Gehirnverknotungen festgestellt hatte …

stapelturm_naehen

Das Nähen klappte mit meiner Anpassung sehr gut und ging schnell von der Hand. Das Schließen der Wendeöffnungen per Hand hat wohl wieder am längsten gedauert, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und inzwischen werd ich auch immer schneller.

Als ich fertig war ist mir allerdings noch aufgefallen, dass in der Anleitung nur die Vorlage für 3 Ringe enthalten sind, auf den Bildern sind es aber 4.

stapelturm

Und damit ich nicht nur Kindersachen mache, hab ich am Wochenende sogar mal wieder ein Projekt für mich angefangen zu häkeln, leider ist mir aber die Wolle gerade ausgegangen, so dass ich erst noch Nachschub besorgen muss. Hier bei Instagram könnt ihr schon sehen was es wird. Bis zur Geburt müsste das Projekt super zu schaffen sein.

Eure Anja

2 Gedanken zu „Hochstapeln für die Kleinen …

  1. Steffi

    Hallo,
    ich bin durch deine Häkeljacke auf der Handmade Kultur Seite auf deinen Blog aufmerksam geworden und schaue immer wieder gerne mal rein.
    Die Jacke ist bei mir leider nicht so schnell von der Hand gegangen und wartet noch auf ihre Fertigstellung.
    Ich hab solche Stapelringe auch zum ersten Geburtstag verschenkt und hatte den gleichen Gehirnknoten…
    In einer englischen Anleitung hab ich die Variante gefunden,die offenen Enden ineinander zu schieben und dann das „äußere“ Ende mit dem Matratzenstich an das „innere“ zu nähen. Optisch hat es mir gut gefallen,nach 6 Ringen kann ich den Matratzenstich jetzt im Schlaf,über die Haltbarkeit dieser Naht in Kinderhänden weiß ich leider noch nichts.

    LG und alles Gute,
    Steffi

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Hallo Steffi,
      das freut mich das du gern immer mal wieder auf meinem Blog vorbei schaust. Zwar ist es noch ein wenig ruhig hier, da ich ein Kind bekommen habe – aber bald gehts wieder weiter.
      Naja die Häkeljacke habe ich an einen freien verregneten Wochenende bei einen Serienmarathon gehäkelt. Duch das einfache Muster ging das auch super und schnell von der Hand.
      Deine Idee die Stapelringe zu nähen klingt auch gut, so ähnlich hatte ich es auch irgendwo gelesen, nur ich war an dem Tag etwas faul und hatte so gar keine Lust auf Handnähte. Manchmal muss es eben auch einfach schnell gehen.
      LG
      Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.