Gestricktes Dreieckstuch … endlich fertig

Ende Oktober konntet ihr ja in meinem „Ich versuche mal wieder das Stricken zu lernen“-Post eine kleinen Blick auf mein Dreieckstuch werfen und ich muss echt zugeben, ich habe Gefallen am Stricken gefunden … Bei meinem ersten „Versuch“ war das gar nicht so, vielleicht lags diesmal am Projekt? An der schön bunten Wolle die sich super verstricken ließ? Ich weiß es nicht. Aber es gibt einfach zu viele schöne Strick-Anleitungen und manche Sachen mag ich auch gestrickt einfach lieber (und das zuzugeben fällt mir Häkeltante echt nicht leicht).

halstuch

Angefangen habe ich das Tuch so Anfang Oktober, wann genau weiß ich leider nicht mehr. Fertig geworden ist es vorigen Donnerstag, naja zumindest habe ich da aufgehört und abgekettet, da das zweite Knäuel Wolle dann auch alle war und mir die Größe des Tuches ausreichte. Also habe ich so in etwas 1,5 Monate gestrickt (obwohl ich ja zwischendurch noch an so einigen anderen Projekten gewerkelt habe). Mein fertiges Tuch ist jetzt genau so groß wie ich (ca. 1,75 m) und an der breitesten Stelle ca. 30 cm.

größe_Tuch

Das Tuch wird komplett kraus rechts gestrickt und die langgezogene Dreiecksform entsteht durch die Zu- und Abnahmen am Rand. Das war auch ganz praktisch, denn so hatte ich keine Probleme mit unschönen Rändern. Die kostenlose Anleitung findet ihr bei ravelry unter dem Namen Kwoosh Scarf und ich kann nur wirklich bestätigen, dass sie sich wunderbar für Strick-Anfänger eignet. Am Anfang konnte ich mir zwar irgendwie nicht merken, wann welche Zu- oder Abnahmen kamen, deshalb habe ich mir eine kleine Denkstütze geschrieben auf der ich die jeweilige Ausrichtung des Tuches mit aufgezeichnet habe. Je nachdem welche Seite des Tuches dann zu mir gezeigt hat, wusste ich was getsrickt werden musste. Naja später hats dann aber auch ohne gut geklappt. Und dadurch das die Reihen immer länger werden (angefangen habe ich das Tuch am rechten Zipfel (siehe Bild oben)) werden die Farbstreifen immer schmaler, ein wirklich schöner Effekt.

strickhilfe

Man könnte meinen, dass bei 2 verstrickten 100 Gramm Knäulen das Tuch jetzt auch ca. 200 Gramm wiegt, doch dem ist leider nicht so. Das erste Knäuel konnte ich komplett verarbeiten. Vom zweiten Knäuel musste ich am Anfang etwas abwickeln (linkes Knäuelchen auf dem Bild) um den Farbverlauf richtig weiterlaufen zu lassen. Soweit so gut. Doch mitten im zweiten Knäuel habe ich mich wirklich geärgert, den da kam ein Knoten am Ende des Pink/Lila Farbstreifens und es schloss sich wieder ein Pink/ Lila Streifen an. Da ich aber gerne den „richtigen“ Farbverlauf von pink zu grün wollte, musste ich den kompletten doppelten Farbstreifen abwickeln (mittleres dickstes Knäuelchen). Und das war nicht wenig Wolle, denn in einem Knäuel sind nur 5-6 komplette Farbstreifen. Naja dadurch, dass ich dann auch am Ende des Rosa Streifens abgekettet habe, blieb auch noch ein klein wenig grün übrig (rechtes Knäuelchen), so dass mein Tuch nun nur ca. 150g wiegt. Naja die Restknäule lassen sich aber bestimmt auch gut bei Amigurumis mit verarbeiten.

übrige_Knäule

Gestrickt habe ich übrigens mit einer 3,75er Nadel. Im ersten Post hatte ich nur geschätzt, das es wohl eine 3er Nadel sein musste und mir jetzt erst ein Nadelmaß zugelegt, da ich so viele Nadeln meiner Oma habe auf denen keine Größe steht. Die mercerisierte Baumwolle ist von Katia (Bombay, 100g=230m, Nadel 3-3,5, Farbe 2026).

Trotz des Ärgenisses mit dem doppelten Farbverlauf finde ich das Garn sehr schön, es ließ sich sehr gut verstricken und fühlt sich für Baumwollgarn auch sehr weich an. Und die Farben errinnern mich ein bisschen an unser Bonbon-Glas.

tuch_bonbonfarben

Abgekettet habe ich mit einer 4er Häkelnadel und festen Maschen, da ich mir nicht sicher war ob die Maschen-überheben Methode bei mir nicht zu fest wird und mit der Häkelnadel bin ich auch wieder in meinem Metier.

schmales Dreieckstuch

So und jetzt mach ich mich wieder an meine Strick- und Häkelnadel, denn ich will bis  Ende des Jahres noch so einige Projekte fertigstellen.

Liebe Grüße

eure Anja

Alle Fakten zusammen:

  • Anleitung: langgezogenes Dreieckstuch Kwoosh Scarf
  • Wolle: 150g mercerisierte Baumwolle von Katia (Bombay, 100g=230m, Nadel 3-3,5, Farbe 2026)
  • verwendete Nadelstärke: 3,75er Rundstricknadel
  • Größe: 1,75 x 30 cm
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Verlinkungen: RUMS, Stricklust, Um Kopf und Kragen

7 Gedanken zu „Gestricktes Dreieckstuch … endlich fertig

  1. Margit Röpert

    Hallo Anja,
    ein sehr schönes Tuch. Nun habe ich Lust es selber zu stricken. Ich kann aber nur die englische Anleitung runter laden. Kannst du mir da vielleicht weiter helfen?
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Margit

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Hallo Margit,
      danke dir und es freut mich das du das Tuch auch stricken möchtest.
      Die Anleitung ist ja wirklich kurz, deshalb hier eine kleine schnelle Übersetzung:
      3 Maschen anschlagen.
      Reihe 1: alle Maschen stricken.
      Reihe 2: erste Masche sowohl durch vorderes als auch durchs hinteres Maschenglied rechts abstricken (Maschenverdopplung), rechts stricken bis zu den letzten 2 Maschen, diese rechts zusammenstricken.
      Reihe 3: rechts stricken bis zur letzten Maschen, diese wieder jeweils durch das vordere und hintere Maschenglied abstricken.

      Jetzt musst du nur noch die Reihen 2 und 3 so lange wiederholen wie du magst … oder dein Garn fast alle ist. Abketten und fertig.
      Viele Spass und liebe Grüße,
      Anja

      Antworten
      1. Margit

        Danke Anja,
        dann werde ich nun mein Glück versuchen.
        Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
        Margit

    1. anja Artikelautor

      Danke dir Svenja. Naja vielleicht klappts bei dir auch bald mit dem Stricken, so schwer ist das gar nicht.
      Gern mach ich bei deiner Linkparty mit!
      Liebe Grüße
      Anja

      Antworten
  2. Punktemarie

    Der Schal sieht super aus :-) Mit genau solchen Mustern habe ich bei meinen Schals auch angefangen :-) Und ab jetzt wird Dich das Schalfieber nicht mehr loslassen. Die Farben sind wirklich Bonbonfarben und machen total gute Laune :-)

    Liebe Grüße und viel Freude mit Deinem ersten Strickling, Brigitte

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Da hast du wirklich recht, denn ich hab wirklich schon ein paar Ideen für neue Schals, aber davon kann man ja nie genug haben.
      Liebe Grüße Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.