Egg Shape Jacke

Vor relativ genau einem Jahr habe ich mir eine Egg Shape Jacke genäht. Warum, weiß ich leider nicht mehr so recht. Da ja schon der Name „Egg Shape“ auf eine nicht gerade figurnahe Passform hindeutet, sondern eher auf das genaue Gegenteil. Das Schnittmuster (oder eher die Anleitung dazu, sich eines selbst zu konstruieren) hatte ich aus der Burda easy und der vermeintlich passende Stoff war auch recht schnell gefunden. Jedoch hing die Jacke dann bis vor ein paar Wochen noch ungetragen in meinem Kleiderschrank herum und das konnte nicht so bleiben, wär doch schade drum. Also hab ich mich ihr nochmal angenommen und so sieht sie nun aus:

egg shape jacke

Zugegeben nicht wirklich spektakulär, aber für mich jetzt auf jeden Fall tragbarer. Was mich nämlich damals zu der Stoffkombination bewegt hat, weiß ich nicht mehr, außer das der Stoff wahnsinnig gefusselt hat an den Nähten und ich deshalb ein Futter für die Jacke brauchte. Das pinke Schrägband finde ich als Kontrast zur Jacke immer noch gut, jedoch hatte ich das damals komplett aufgebraucht. Und zudem fiel die Jacke durch die 2 Stofflagen auch so gar nicht schön.

jacke vorher

Ich hab dann einfach das Futter der Jacke an der Schrägband-Einfassung herausgetrennt und alle Nähte, sowie die Ärmel und Jackenkanten mit der Overlock versäubert. Zusätzlich musste ich die Jacke noch etwas enger machen. Dazu habe ich das Rückenteil einfach in der Mitte durchgeschnitten und enger zusammengenäht. Das Ganze ging recht schnell und ich bin grad sowieso im Overlock-Fieber. Ich könnte irgendwie gerade alles overlocken …

egg shape

Die Egg-Shape Form kann man glaub ich auch etwas erkennen. Naja die Jacke würde aber wahrscheinlich auch als Fledermaus-Ärmel-Jacke gut durchgehen.

burda easy

Auf den Bildern der Burda fiel die Jacke auch anders und war auch irgendwie wesentlich länger. Vielleicht lag es ja daran, dass es kein richtiges Schnittmuster für die Jacke gab, sondern nur eine Rasterzeichnung nach der man sich seine Schnitteile selbst herstellen konnte/ musste.

Aber ohne den Futterstoff fällt meine Jacke jetzt aber auch wesenlich besser und weicher und ich werde meine neue „alte“ Jacke nun hoffentlich häufiger tragen.

Liebe Grüße

eure Anja

 

Alle wichtigen Fakten zusammen:

  • Schnitt: Modell 7 aus der Burda easy HW/2013
  • Stoff: ca. 2 m gewebter Stoff vom Maybachufer (der ehermalige Futterstoff ist einfacher Baumwollstoff, ebenfalls vom maybachufer)
  • Schwierigkeit: leicht, jedoch muss man sich die Schnitteile nach einer Rasterzeichnung selbst erstellen
  • Verlinkungen: RUMS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.