Jeansrock mit Häkelspitze

Es gibt soviele Dinge die gerade alle Häkeln bzw. nähen möchte. Stricken würde ich vor dem Winter am Liebsten auch gern noch lernen. Doch ein Tag hat leider nur 24 Stunden und ich hab zur Zeit so viele angefangen und auch teils recht große Projekte, dass ich etwas kleines für Zwischendurch gesucht.

Bei Pinterest habe ich dann viele schöne Ideen gefunden, alte Kleidungsstücke wieder etwas aufzuhübschen. In meinem Kleiderschrank hatte ich noch einen uralten und sogar noch passenden Jeansrock, der leider etwas kurz war – also ideal um ihn zu verlängern und dann wieder tragen zu können – Upcycling eben. In Kombination mit einer Rock-Anleitung, den ich auch gern irgendwann mal komplett häkeln möchte, ist dann dieser Rock entstanden.

Rock fertig

Vorher war der Rock recht kurz, unten ausgefranst und mit zusätzlichen Pailetten bestickt. Ich habe unten einen richtigen Saum genäht und den Rock mit einem Blanket Stitch bzw. Festonstich vorbereitet. In die so entsandenen Schlingen habe ich dann erst einmal eine Runde feste Maschen gehäkelt (wer das gleiche Muster nehmen möchte, sollte auf eine Maschenzahl teilbar durch 16 achten).

feste Maschen

Ist das geschafft, kommt der interessantere Teil. Ich habe die Reihen 26-31 der erwähnten Anleitung verwendet und mit einer Runde fester Maschnen das Muster abgeschlossen.

häkelschrift

Die Reihen 32 und 33 habe ich weggelassen, da ich mir nicht sicher war ob der kurze Rock mit so einer langen Häkelkante noch gut aussehen würde.

Häkelspitze

Das Muster mag ich sehr und ich bin froh, dass ich diesmal auch ein richtiges Häkelgarn (Coton Crochet 10 von Lammy Yarns, 100% Mako-Baumwolle, 50g = 280m, Nadel 2) und eine Häkelnadel der Stärke 2 1/2 verwendet habe (Stärke 2 fehlte irgendwie in meiner Sammlung von meiner Oma).

Insgesamt ist der Rock im Vorher-Nachher Vergleich zwar witzigerweise nicht viel länger geworden, dafür gefällt er mir jetzt aber umso mehr.

vorherNachher

Im getragenen Zustand bin ich mit der Rocklänge bei den derzeitigen, nahezu tropisch heißen Temperaturen hier in Berlin, dann doch sehr zufrieden. Vielleicht wiederhole ich das Ganze ja auch später nochmal an einem anderen Rock, jetzt weiß ich ja wies geht und das es klappt und gut aussieht.

Rock_Häkelspitze

Alle Fakten noch einmal zusammen:

  • Jeansrock: alt (gekauft)
  • Häkelborte: Vorbereitung mit Festonstich, Häkelanleitung von My Picot
  • Garn: Coton Crochet 10 von Lammy Yarns, 100% Mako-Baumwolle, 50g = 280m, Nadel 2
  • tatsächlich verwendete Häkelnadel: Stärke 2 1/2
  • Zeit: 2-3 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Verlinkt bei: RUMS, Häkelliebe

Da ich zur Zeit noch an einem etwas größerem sehr schönen Häkel-Geschenk-Projekt arbeite, wars das erst mal hier von mir. Mehr dazu kommt dann in ca. einem Monat, wenn ich das Geschenk überreichen konnte.

Liebe Grüße,

eure Anja

 

6 Gedanken zu „Jeansrock mit Häkelspitze

  1. Ina

    Der Rock sieht richtig cool aus mit der Häkelspitze. Ich habe mir auch gestern die allererste Häkelnadel & Wolle gekauft und will jetzt auch anfangen zu häkeln. Bei Dir habe ich schon viele tolle Ideen gefunden!
    Liebe Grüße,
    Ina

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Danke für die vielen lieben Kommentare. Ich freu mich über jeden einzelnen davon, auch wenn ich nicht immer alles und sofort kommentiere.

      @ Ina: das freut mich wenn du bei mir schöne Anregungen gefunden hast.
      Wenn du Fragen oder Probleme bei einem Projekt hast, ich helfe gern. Gerade am Anfang sind es ja manchmal nur Kleinigkeiten an denen es hapert. Da weiß ich wovon ich spreche :-)

      Liebe Grüße
      Anja

      Antworten
  2. *filigarn*

    Liebe Anja,
    der Rock ist echt hübsch mit der Spitze, Borte!! Ich hab auch schon mal über sowas nachgedacht – ich bin aber leider keine Häkeltalenet, daher hätte ich die Borte eher angenäht … Sieht wirklich super aus!!

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    Antworten
  3. Anela

    Was für eine tolle Idee! Dein Rock sieht richtig, richtig gut aus, vielleicht wäre das Häkeln lernen doch mal eine ganz gute Idee^^
    Viele Grüße
    Anela

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.