Ein Topflappen im Vintage Stil … alles andere als staubig

Da es ja nun anscheinend wirklich auf Frühling zugeht, braucht unsere Wohnung ein bisschen Farbe und Blumen. Beides in Kombination habe ich schon vor einer ganzen Weile in einem Blumen-Topflappen im Vintage Stil vereint gesehen.

Eigentlich wollte ich ja nie Topflappen häkeln, da das schon ganz schön spießig ist … aber nun ja, was soll ich sagen … worauf soll man denn sonst die heißen Töpfe abstellen??

beideSeitenTopflappen

Bei Color’n Cream habe ich eine schöne englische Anleitung gefunden, die ich als Grundlage benutzt habe. Da mir der Topflappen beim Häkeln etwas klein vorkam, habe einfach eine zusätzliche Runde eingefügt und alles mit einer 3er Häkelnadel und 100%igen Baumwollgarnen (gekämmt, mercerisiert und gasiert – Online: Sandy, schoeller & stahl: Limone und Red Heart: Miami) gehäkelt.

Ihr braucht jeweils ein Vorder- und ein Rückteil, welche ihr folgendermaßen macht:

Klassisch beginnt jede Runde mit 3 Luftmaschen anstelle des ersten Stäbchens und wird mit einer Kettmasche in die 3. Luftmasche vom Beginn der Runde beendet. Um aber den unschönen sichtbaren Übergang zwischen den verschiedenen Farben zu vermeiden, habe ich die Runden wie in Sarah Londons Tutorial abgeschlossen und die neue Runde mit einem stehenden Stäbchen, wie bei moogly, begonnen.

vornUhinten

Begonnen habe ich mit 4 Luftmaschen (LM) und diese mit einer Kettmasche zum Ring geschlossen:

  • Runde 1: 15 Stäbchen in den LM-Ring
  • Runde 2: jedes Stäbchen der Vorrunde verdoppeln (insgesamt 30)
  • Runde 3: jedes 2. Stäbchen verdoppeln (insgesamt 45)
  • Runde 4: eine feste Masche in jedes Stäbchen der Vorrunde (insgesamt 45)
  • Runde 5: *2 Stäbchen – 1 LM – 2 Stäbchen* in 1 Masche der Vorrunde, 2 Maschen überspringen, usw.
  • Runde 6: in jeden LM-Zwischenraum jeweils *2 Stäbchen – 1 LM – 2 Stäbchen*
  • Runde 7 und 8: in jeden LM-Zwischenraum jeweils *3 Stäbchen – 1 LM – 3 Stäbchen*
  • Runde 9 und 10: in jeden LM-Zwischenraum jeweils *3 Stäbchen – 2 LM – 3 Stäbchen*
  • Runde 11: in jeden LM-Zwischenraum einen Bogen aus *11 Doppelstäbchen* und diesen mit einer Kettmasche abschließen

Wenn ihr jetzt ein Vorder- und ein Rückteil habt, müsst ihr die beiden nur noch links auf links (mit den schönen Seiten nach außen) zusammenhäkeln, das wird hier sehr schön gezeigt. Ihr solltet beim Zusammenhäkeln immer mal wieder die Rückseite kontrollieren, damit ihr beide Teile richtig verbunden habt und nicht aus Versehen in die falschen Maschen eingestochen habt (das passiert schneller als man denkt).

topflappen_fertig

So nun ist auch bei uns der erste Hauch Frühling in die Wohnung eingezogen und ich wünsche euch auch viel Spass beim Nachhäkeln.

Liebe Grüße

Anja

 

5 Gedanken zu „Ein Topflappen im Vintage Stil … alles andere als staubig

  1. Annette Köppe

    Hallo Anja,
    habe deine Topflappen genau nach deiner Anleitung gehäkelt. Leider wölbt sich das Teil ab der 7. Runde, sodass ich nach 10 Rd. ein halbrundes Körbchen habe. Liegt das daran, dass zu wenig Zunahmen eingearbeitet wurden? Gibt sich das nach dem Spannen und Zusammenhäkeln von Vor- und Rückteil? Mir ist es ein Rätsel, wie es auf deinen Fotos so schön glatt liegt.
    Liebe Grüße von Annette

    Antworten
    1. anja Artikelautor

      Hallo Annette,
      das freut mich das du meine Topflappen nachgearbeitet hast.
      Oh das mit dem Wölben von in Runden gehäkelten Sachen ist ein leidiges Problem.
      Ich hab meine Anleitung nochmal mit anderen verglichen und konnte keine Fehler entdecken. Manchmal liegt das aber auch einfach am Häkelstil (fester oder lockerer), was bei dem einen dann schöne flach liegende Kreise bringt, sieht bei dem anderen manchmal schon ganz anders aus.
      Bei mir hatten sich die Topflappen auch ganz leicht gewölbt, allerdings wohl nicht so stark wie von dir beschrieben. Versuchs doch mal vorsichtig mit dämpfen (kommen ja später auch eh die heißen Töpfe drauf) und das Zusammenhäkeln hilft natürlich auch ein bisschen.
      Aber 100% kann ich dir das auch nicht versprechen. Sicherere aber aufwändiger wäre es wohl noch ein paar mehr Zunahmen einzuarbeiten. So mache ich das auch meist bei Anleitungen die bei mir nicht ganz so funktionieren, einfach nach Gefühl die Runden korrigieren.
      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen,
      Liebe Grüße, Anja

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Angelika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.