Schlüsselloch: Unser wolliges Bad

Ich liebe Häkeln, ich liebe viele bunte Farben und mag es überhaupt nicht, wenn in der dunklen Jahreszeit alles dunkel und grau ist. Deshalb war ich auch von dieser schönen Badmatte von „Gemacht mit Liebe“ so begeistert.

Mit frühlingsfrischer Wolle habe ich mich Ende letzten Jahres an die Arbeit gemacht und uns eine bisschen Farbe ins Bad gebracht. Und hier ist nun das Ergebnis.

badematte_gehäkelt

Gehäkelt habe ich die Badematte im Standard Granny-Muster, also einfach in 3er-Stäbchen-Gruppen aber ohne Luftmaschen dazwischen.  Da es bei mir kein klassisches Quadrat, sondern ein Rechteck geworden ist, habe ich mit einer Luftmaschenkette, statt mit einem Fadering angefangen.

Ich habe mit einer 3er Häkelnadel und normalem 100% Baumwollgarn gearbeitet. Bei einer Größe von 65 x 50 cm habe ich 2 Knäul weiß (Online, Sandy, Farbe 01), ein bisschen mehr als 1 Knäul hellgelb (Online, Sandy, Farbe 11), fast 1 Knäul orange (Online, Sandy, Farbe 70) und etwas mehr als 1 Knäul koralle (schoeller & stahl, Limone, Farbe 103) verbraucht. Insgesamt hab ich also ca. 5 1/2 Knäul Wolle verbraucht, mehr als ich gedacht hatte. Aber ich finde das wars wert, so haben wir ein bisschen mehr Farbe am Morgen und laut meinem Freund auch etwas 70er Jahre Look im Bad.

Badematte häkeln

Also mein Morgen beginnt jetzt etwas farbenfroher und ich freu mich zusätzlich, da das mein bisher größtes Häkelprojekt ist was ich bisher geschafft habe.

Der nächste Blick durchs Schlüsselloch wird wohl in unsere Küche gehen, da hab ich auch das ein oder andere selbst gemacht, aber seht es euch in einigen Tage selbst an.

Bis dahin … frohes Häkeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen sie diese Gleichung, um zu zeigen das sie ein Mensch sind. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.